RSS News-Feed

Veranstaltungsinfo



Sonntag, 22. Mai 2022, 16.30 Uhr - 18 Uhr (2. Teil)

Auf den Spuren von Isaac und Jacques Offenbach

Ein Tag für die Musik - hr2
Gesprächs-Konzert

Nikola David - Chasan
Clara Franz und Julia Panzer - Cello
Sarah C. Baumann - Lesung
Dr. Ralf-Olivier Schwarz - Musikhistoriker
Ensemble der Offenbacher Kantorei
Bettina Strübel
Der Eintritt ist frei.
Eine Anmeldung Veranstalter und Kooperationspartner:

Eine Veranstaltung der Offenbacher Kantorei, der Mirjamgemeinde Offenbach und des Amts für Kultur- und Sportmanagement der Stadt Offenbach.ist nicht erforderlich
Lutherkirche

Isaac Offenbach, der Vater von Jacques Offenbach, wurde 1779/1781 in Offenbach als Isaac Eberst geboren. Er verbrachte seine Kinder-und Jugendzeit in Offenbach, bevor er zunächst als wandernder Musiker auf Reisen ging und sich später als Chasan in Deutz, dann Köln niederließ. Seit 1808 nannte sich die Familie „Offenbach“.

Sowohl der musikalische Stadtspaziergang als auch das Konzert begeben sich auf Spurensuche der Offenbachs in Offenbach. Im Stadtspaziergang werden nachgewiesene und vermutete Anknüpfungssorte von Isaac und Jacques Offenbach besucht und erläutert. Dabei und auch im Konzert erklingen sowohl Werke des Vaters aus seiner Kronberger und Kölner Zeit als auch Cello-Duette des Sohnes. Die in der Kölner Zeit aufgeschriebenen Niggunim, also „Lieder ohne Worte“, werden sowohl von einem Chasan als auch von einem Chorensemble der Offenbacher Kantorei vorgetragen werden. Die Jugenderinnerungen der Enkelin Isaac Offenbachs ergänzen Musik und musikhistorischen Erläuterungen.