RSS News-Feed

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 25. Juni 2017, 19 Uhr

Musik der Reformationszeit

Tanz-, Unterhaltungs- und Kunstmusik
aus der Reformationszeit

Ensembles und Consorts
der Abteilung für Alte Musik
Dr. Hoch’s Konservatorium Frankfurt
Stadtkirche

In der Renaissance wurden Musikinstrumente in sogenannten Familien gebaut, es gab also jeweils hohe und tiefe Instrumente gleicher Bauart, so existierten z.B. bei den Blockflöten oder auch bei den Gamben verschiedene Größen und Tonlagen: Diskant, Alt, Tenor und Bass. Sowohl der Satz verschiedener Lagen, als auch das Ensemble, welches darauf spielte, nannte man häufig „Consort“ (nach dem lat. „consortium“, welches „Gemeinschaft“ bedeutet).
Verschiedene Consortbesetzungen mit Blas- und Streichinstrumenten der Renaissance sind im Konzert der Abteilung für Alte Musik an Dr. Hoch’s Konservatorium Frankfurt zu hören und zu sehen.

Sonntag, 9. Juli 2017, 19 Uhr

Chormusik

300 Jahre Grundsteinlegung Französisch-Reformierte Kirche

„Le petit chœur“
von Jan Pieterszoon Sweelinck & Johann Sebastian Bach
Olaf Joksch
Französisch-Reformierte Kirche

Sonntag, 27. August 2017, 19 Uhr

„Triptyque“

drei Raritäten der französischen Kammermusik

Yumiko Noda, Violine & Bratsche
Olaf Joksch, Klavier
von Camille Saint-Saëns, Charles Koechlin & Alexandre Tansman
Französisch-Reformierte Kirche

Samstag, 16. September 2017, 20 Uhr

Musik zur Reformation

Komponisten als Boten der Reformation

Rolf Bissinger, Flöte
Susanne Callenberg-Bissinger,
Violine Jürgen Blume, Orgel
Triosonaten von J.S. Bach, G. Ph. Telemann
und Reinhard Keiser
Helmut Bornefeld: Choralsonate „Auf meinen lieben Gott“ (1957)
Günther Marks: Partita über „In dir ist Freude“ (1976)
Jürgen Blume: Fantasie über „Nun freut euch, lieben Christen g’mein“ (2017)
Johanneskirche

Das Reformationsgedenken prägt auch dieses Programm. Drei barocke Komponisten, die bedeuten- de Beiträge zur evangelischen Kirchenmusik geliefert haben, sind mit Triosonaten vertreten: der Leipziger Thomaskantor J. S. Bach, der Hamburger Kantor G. Ph. Telemann und der Hamburger Opernkomponist R. Keiser. Drei neuere Werke des Heidenheimer Kirchenmusikers H. Bornefeld, des Kirchenmusikers G. Marks aus dem Ostseebad Dahme und des Offenbachers J. Blume beziehen sich in variativer Form auf Choräle des evange lischen Gesangbuchs. Jürgen Blume komponiert seine Choralfantasie für Flöte, Violine und Orgel eigens für dieses Konzert.

Sonntag, 24. September 2017, 19 Uhr

Orgelkonzert

Olaf Joksch, Orgel
von: Julius André, César Franck & Edmund Merz
Französisch-Reformierte Kirche

Samstag, 4. November 2017, 19 Uhr

Ich singe Dir mit Herz und Mund

Jahreskonzert der Rumpenheimer Kantorei

Schlosskirche Rumpenheim

Sonntag, 5. November 2017, 15 & 16 Uhr

30 Minuten Orgelmusik

Zum 500-jährigen Reformationsjubiläum:
"Luthers Choräle auf der Orgel"

Carmenio Ferrulli
Aus tiefer Not schrei ich zu dir; EG 299
Schlosskirche Rumpenheim